Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Ü: Fallverstehen und Gesprächsführung (P), Gruppe 2 - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 2003202 Kurztext
Semester WiSe 2020/21 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 1
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink https://lms.hs-nb.de/moodle/course/view.php?id=2006
Sprache deutsch
Termine Gruppe: 2-Gruppe iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:15 bis 13:45 woch 22.10.2020 bis 28.01.2021  Digitale Lehre - Digitaler Lehrraum Giertz      
Gruppe 2-Gruppe:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Giertz, Karsten , M.A. Social Work
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Soziale Arbeit 1 - 1 2020
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung
Inhalt
Kommentar

Im Rahmen des Moduls G3 werden die Grundlagen der psychosozialen Diagnostik für das Beschreiben und Verstehen der Person und des Falls behandelt. Die psychosoziale Diagnostik bildet die Grundlage für das Fallverstehen im Rahmen eines Betreuungs-, Beratungs- oder auch Behandlungsprozesses und kann Erklärung für bestimmte Situationen liefern. In der Sozialen Arbeit dient die psychosoziale Diagnostik den Menschen und seine aktuelle Lebenssituation umfassend wahrzunehmen und das, was ihn antreibt und berührt zu verstehen. Unter der „Person-in-Environment-Perspektive“ werden Faktoren identifiziert, welche die Biografie des Menschen wie auch in seinem sozio-ökologischen Umfeld zur Entstehung und Aufrechterhaltung seiner psychosozialen Notlage beigetragen haben oder aktuell bedeutsam sind. Zudem sollen die Ressourcen und Potenziale erfasst werden, welche für eine Verbesserung der aktuellen Lebenssituation hilfreich sein können. Auf der Basis dieser Informationen können dann Arbeitshypothesen gebildet werden, welche die Grundlage für das weitere sozialarbeiterische Vorgehen sind.
Im Seminar lernen die Studierenden die Grundlagen der psychosozialen Diagnostik kennen. Vertieft werden hier vor allem Methoden der klassifikatorischen, biografischen und der lebensweltorientierten Diagnoseverfahren. Anhand von ausgewählten Fällen lernen die Studierenden in Gruppenarbeit die Verfahren der psychosozialen Diagnostik praktisch anzuwenden.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2020/21 , Aktuelles Semester: SoSe 2021