Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Biodiversität in der Landnutzungsplanung – Fauna - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 290501 Kurztext VMNL0501
Semester WiSe 2020/21 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits 5 Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 15:30 woch 22.09.2020 bis 12.01.2021  Haus 2 (HG) - Raum 104 , Haus 2        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 15:30 woch 24.09.2020 bis 14.01.2021  Haus 2 (HG) - Raum 106, Haus 2        
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Sommer, Robert verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Landnutzungsplanung 1 - 1 2015
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtung Landnutzungsplanung (M)
Inhalt
Kommentar

Land- und forstwirtschaftliche sowie andere Formen der Landnutzung und deren Auswirkungen auf die Biodiversität, namentlich die Tierwelt, stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den verschiedenen Formen regenerativer Energiegewinnung und dabei auftretenden Artenschutzproblemen. Die tierökologischen Folgen von Klimawandel und Landnutzungskonkurrenzen werden ebenso behandelt wie die Neozoen-Problematik. Die Biodiversität städtischer Gebiete und ländlicher Räume wird vergleichend betrachtet. (Tier-)Artenschutz- und Biodiversitätsstrategien in Bund und Ländern inklusive einschlägiger
Normen, Richtlinien und Programme werden vorgestellt. Die Studierenden erwerben dabei detaillierte Kenntnisse über die Fauna der Natur- und Kulturlandschaften sowie deren Abhängigkeit von Landnutzungsformen. Dies soll (u.a. auch in Bezug auf eigene Lebensstile) kritisch reflektiert werden. Naturschutzfachliche Bewertung, Ableitung von Handlungserfordernissen und die Umsetzung in geeignete Schutz- und Entwicklungsstrategien bzw. raumbezogene Planungen mit operationalisierten Ziel- und Maßnahmenkatalogen unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und administrativer Rahmenbedingungen sind weitere Inhalte der Veranstaltung.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2020/21 gefunden: