Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Antrittsvorlesung: Flucht- und Bürgerbewegungen von 1989 und die Prinzipien des zivilgesellschaftlichen Engagements - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Workshop Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext VXSBE
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus Studienjahr
Credits
Hyperlink  
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 16:00 bis 18:00 Einzel am 12.11.2019 Haus 1 (LG 4) - Hörsaal 1, Haus 1        
Gruppe [unbenannt]:
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung
Inhalt
Kommentar

Der Soziologe Kai Brauer hat seit 1.9.2019 die Professur für Gemeinwesenarbeit und Sozialraumorientierung an der Hochschule Neubrandenburg inne. Er ist in Rostock und Berlin aufgewachsen und hat die friedliche Revolution während seines Abiturs miterlebt. Den Ausgangspunkt seiner Antrittsvorlesung zum Thema ziviles Engagement legt er auch deswegen in diese Zeit. Er möchte daraus einen Aufriss biographischer und gemeindespezifischer Ressourcen skizzieren, die für die wechselseitige Anerkennung regionaler Spezifika, professioneller Gemeinwesenarbeit und lokaler Sozialforschung sprechen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020