Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Spezielle Gentechnologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 181801 Kurztext VMLB1801
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits 6 Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:15 bis 13:45 woch 18.09.2019 bis 18.12.2019  Haus 1 (LG 1) - R 415 (Seminarraum), Haus 1 Wittmann      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Wittmann, Christine, Professorin, Dr. rer. nat.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 1 2018
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 1 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Lernziele: Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die rechtlichen Rahmenbedingungen des Einsatzes der Grünen Gentechnik, den aktuellen Stand der Forschung und die Bedeutung der Gentechnologie in der
landwirtschaftlichen Produktion sowie weiterführend in der Ernährungsindustrie kennen zu lernen. Die so erworbenen Kenntnisse sollen die kritische Auseinandersetzung mit Themenbereichen
insbesondere aus den Bereichen Molekularbiologie (genetisch veränderte Organismen), Qualität und
Kennzeichnung von Lebensmitteln und Futtermitteln sowie Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen und
weiterverarbeiteten landwirtschaftlichen Produkten und Lebensmitteln erleichtern.

Inhalt: Im Rahmen der Vorlesung wird schwerpunktmäßig eingegangen auf aktuelle Trends in der Grünen Gentechnik bezüglich der Ziele und Anwendungen. Ferner werden die rechtlichen Grundlagen
vorgestellt (u. a. Gentechnikgesetz, Grundlagen des Lebensmittel- und Futtermittelrechts,
Kennzeichnungsvorschriften für Lebensmittel und Futtermittel).
Dabei wird die Vorlesung durch ein Praktikum ergänzt. Inhalt des Praktikums wird es sein, die in der
Vorlesung kennen gelernten gentechnischen Nachweisverfahren anhand eines praktischen Beispiels
anzuwenden. Begleitend wird ein Analysenprotokoll erstellt, welches die experimentellen Resultate
festhält und statistisch auswertet.

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden: