Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Medienpädagogik (Wahl) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 070104 Kurztext VBEE0104
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 30
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 1
Credits
Hyperlink http://llp.hs-nb.de/llp/course/view.php?id=3251
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
-. 09:30 bis 17:30 BlockSa 22.11.2019 bis 23.11.2019  Haus 1 (LG 1) - R 317 (Seminarraum), Haus 1 Klenke      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Klenke, Daniel
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Soziale Arbeit 5 - 5 2013
Early Education 1 - 1 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtung Early Education (B)
Inhalt
Kommentar

Mit der zunehmenden Durchdringung aller Lebensbereiche mit digitalen Medien hat sich auch deren Stellenwert im Alltag von Kindern und Jugendlichen deutlich erhöht. Parallel dazu fand eine Intensivierung und Ausdifferenzierung der Debatten um einen angemessenen, kritischen und produktiven Umgang mit den neuen Medien- und Kommunikationstechnologien statt; eine ‚Kulturtechnik‘ die scheinbar immer wichtiger, aber nur selten in schulischen Kontexten adäquat vermittelt wird. So sind in den letzten Jahren die Fragen nach den Auswirkungen des steigenden Medienkonsums auf die Sozialisationsprozesse von Kindern und Jugendlichen, den Anforderungen des Jugendmedienschutzes im digitalen Zeitalter oder dem Einsatz von Medientechnologien in Erziehungs- und Bildungskontexten verstärkt in den gesellschaftlichen Diskurs gerückt. Verwiesen sei dabei u.a. auf die aktuellen Debatten um den Einfluss von ‚Lootboxen‘ in Videospielen, die Kontroversen um die Einführung von Tablets in Kindergärten oder die Warnungen vor den Risiken für Kinder durch die Nutzung den Sprachassistenten ‚Alexa‘.
Ziel des Seminars ist es daher, einen Überblick über die zentralen Konzepte und Themen der Medienpädagogik bzw. der media literacy education zu geben, die gegenwärtigen Medienentwicklungen und Kommunikationspraktiken gemeinsam zu reflektieren und die Möglichkeiten der aktiven Medienarbeit an ausgewählten Beispielen zu verdeutlichen. Neben den langjährigen Auseinandersetzungen und Forschungen zu medialen Gewaltdarstellungen, subtilen Werbewirkungen und potenziellen Suchtgefahren stehen im Rahmen des Seminars vor allem die kreativen Potenziale, speziellen Merkmale und problematischen Aspekte der von Kindern und Jugendlichen besonders häufig genutzten Medienangebote im Fokus. Darunter u.a. Smartphone-/Konsolenspiele (Candy Crush, Minecraft, Fortnite usw.) und Foto-/Videoplattformen (YouTube, Twitch, Instagram usw.).

Literatur

Die notwendige Literatur zur Vorbereitung des Seminars wird vor Beginn per Mail mitgeteilt und über Moodle bereitgestellt.

Bemerkung

Achtung: ggfls. Praxistag tauschen!

Eintrag LLP vom 27.09.18 (17:00 Uhr) bis 30.09.2019 (23:55 Uhr).


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden: