Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Klientenzentrierte Gesprächsführung (WP) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 191411 Kurztext VBSO1411
Semester WiSe 2019/20 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits
Hyperlink http://llp.hs-nb.de/llp/course/view.php?id=3228
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 09:00 bis 17:00 Einzel am 14.11.2019 Haus 1 (LG 2) - R 332/333 (Seminarraum), Haus 1 Reuß      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 09:00 bis 17:00 Einzel am 15.11.2019 Haus 1 (LG 2) - R 332/333 (Seminarraum), Haus 1 Reuß      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:00 bis 12:00 Einzel am 16.11.2019 Haus 1 (LG 2) - R 332/333 (Seminarraum), Haus 1 Reuß      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Reuß, Norbert
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Berufspäd. SOZ u. Kindhp. 5 - 5 2016
Soziale Arbeit 5 - 5 2013
Berufspäd. SOZ u. Kindhp. 3 - 3 2016
Soziale Arbeit 3 - 3 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtung Soziale Arbeit (B)
Inhalt
Kommentar

Der klientenzentrierte bzw. personzentrierte Beratungsansatz ist wesentlich mit dem Namen Carl R. Rogers verbunden. Der Ansatz beinhaltet die Überzeugung, dass jeder Mensch in sich die Fähigkeit hat, sich in konstruktiver Weise zu entwickeln („Aktualisierungstendenz“). Somit müsse es in den vielfältigen Praxisfeldern der Sozialen Arbeit darum gehen, Bedingungen herzustellen, die dieses Entwicklungspotential aktivieren und damit erwünschte Problemlösungen ermöglichen.

Im Seminar wollen wir diesen Ansatz durch das Lesen und Besprechen von Lektüre genauer kennenlernen; sowie seine Chancen und Möglichkeiten - aber auch Grenzen – für Bereiche  der Sozialen Arbeit näher beleuchten.

Literatur
  • Rogers, C.R.: Die nicht-direktive Beratung
  • Rogers, C.R.: Therapeut und Klient
  • Groddeck, N.: Carl Rogers 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 4 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden:
Theorieseminare (WP)  - - - 1
Theorieseminare (WP)  - - - 2