Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Übung zur Sozialen Arbeit mit psychisch auffälligen älteren Menschen (WP) - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 192197 Kurztext VBSO2197
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 3
Credits
Hyperlink http://llp.hs-nb.de/llp/course/view.php?id=3235
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 12:00 woch 02.10.2019 bis 15.01.2020  Haus 1 (LG 1) - R 219 (Seminarraum), Haus 1 Haenselt     13.11.2019: Blockwoche
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Haenselt, Roland, Professor, Dr. phil. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Berufspäd. SOZ u. Kindhp. 5 - 5 2016
Soziale Arbeit 5 - 5 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtung Soziale Arbeit (B)
Inhalt
Kommentar

Der vielfach besprochene Altersstrukturwandel der Bevölkerung besteht wesentlich aus drei Entwicklungstrends:

dem zunehmenden Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung, der gestiegenen Lebenserwartung und - damit verbunden – der deutlich zunehmenden Zahl von hochaltrigen Menschen.

Hochaltrigkeit bedeutet neben den damit verbundenen Möglichkeiten und

Chancen leider auch eine deutliche Zunahme von Multimorbidität und Einschränkungen. Gerade gerontopsychiatrische Erkrankungen werden so zu einer zunehmenden Geißel der letzten Lebensabschnitte, die sowohl die Erkrankten wie auch die begleitenden und unterstützenden Familienangehörigen regelmäßig an die Grenzen ihrer Verarbeitungsfähigkeit und Belastbarkeit  führen. 

Gegenstand der Übung werden neben einer differenzierenden Darstellung unterschiedlicher Hirnalterungsprozesse die häufigsten gerontopsychiatrischen Störungsbilder, affektive Erkrankungen (Depressionen, Angststörungen) und Demenzerkrankungen sowie bewährte Verstehenszugänge, Umgangsstrategien und Interventionsformen mit den assoziierten Symptomen und Verhaltensauffälligkeiten sein.

Literatur
  • Förstl, H.: Lehrbuch der Gerontopsychiatrie und -psychotherapie
  • Kipp, J.& Jüngling, G.: Einführung in die praktische Gerontopsychiatrie
  • Kemper, J.: Alternde und ihre jüngeren Helfer
  • Maciejewski, B.: Qualitätshandbuch Leben mit Demenz
  • Danielszik, A.&Haenselt, R.& Waack, Ch.: Handbuch für LeiterInnen von Pflege- und Betreuungskursen für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden: