Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Strategien der Haltbarmachung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung / Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 181001 Kurztext VMLB1001
Semester WiSe 2019/20 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 4
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
-. 08:00 bis 12:00 Block 06.01.2020 bis 17.01.2020  Haus 3 (AL) - R 101 (Seminarraum), Haus 3        
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
-. 12:00 bis 17:00 Block 06.01.2020 bis 17.01.2020  Haus 3 (AL) - 208 Mikrobiologielabor        
Einzeltermine:
  • 06.01.2020
  • 07.01.2020
  • 08.01.2020
  • 09.01.2020
  • 10.01.2020
  • 13.01.2020
  • 14.01.2020
  • 15.01.2020
  • 16.01.2020
  • 17.01.2020
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Steffens, Karl, Professor, Dr. verantwortlich
Sauermilch, Christine begleitend
Winkler, Andrea begleitend
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 1 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtungen Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie
Inhalt
Kommentar

Lernziele:

Absolventen der Lehrveranstaltung haben die Kompetenz erworben, Prozesse der Haltbarmachung von Lebensmitteln oder NON Food Produkten (z. B. Kosmetika) können zu konzipieren und in Hinsicht auf technologische Anforderungen und Produktsicherheit/Qualität zu analysieren und zu bewerten.

Diese Veranstaltung hat das Ziel das umfassende Thema „Haltbarmachung" durch exemplarische Fachgebiets- und Produktauswahl die produkttechnologischen Erfordernisse in Theorie und Eigenversuchen zu erarbeiten.

Inhalt:

Die Haltbarmachung ist ein zentraler Schwerpunkt in der Produkttechnologie, Produktbe- und -verarbeitung. Aus diesem Grunde werden aus den verschiedenen Fachgebieten wie Fleisch, Fisch, Milch, Getreide, Obst und Gemüse sowie verschiedene Produkte in Kleingruppen Einzel- oder Kombinationsprodukte erarbeitet. Dies bedeutet von der Urproduktion bis zum verzehrfertigen Produkt soll die Be- und Verarbeitung sowie Haltbarmachung unter qualitätssichernde Begleitmaßnahmen bearbeitet werden. Eine ausführliche Dokumentation ist hierin ge-nauso eingeschlossen, wie eine Präsentation der erarbeiteten Produkte.

Begleitend werden technologische und mikrobiologische Aspekte der Haltbarmachung vorgestellt:

  • Physikalische, chemische und biologische Methoden der Haltbarmachung
  • Analytische Methoden zur Beurteilung der "Frische" von Lebensmitteln und Non-Food Produkten
  • Aktuelle technologische Trends zur Haltbarmachung von Lebens-mitteln und Non-Food Produkten

Im praktischen Teil werden Produkte im Labor- bzw. Technikummaßstab erzeugt/haltbar gemacht und anschließend unter kontrollierten Bedingungen (Feuchte, Temperatur, Verpackungsarten,...) gelagert. Veränderungen während der Lagerzeit werden chemisch, mikrobiologisch und sensorisch untersucht.

 

Voraussetzungen

Bachelor Abschluss in Lebensmittel- oder Bioprodukttechnologie der HS NB oder vergleichbarer
Abschluss einer anderen Hochschule (Näheres regelt die Master-Prüfungsordnung)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2019/20 , Aktuelles Semester: SoSe 2020