Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

WP Schreibwerkstatt - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar / Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 061701 Kurztext VBGW1701
Semester WiSe 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes Semester Studienjahr 2
Credits 3 Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 20.09.2019 Haus 1 (LG 1) - R 120 (Seminarraum), Haus 1 Feldhorst      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 08.11.2019 Haus 1 (LG 2) - R 130 (Seminarraum), Haus 1 Feldhorst      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 06.12.2019 Haus 1 (LG 1) - R 117 (Seminarraum), Haus 1 Feldhorst      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 18:00 Einzel am 17.01.2020 Haus 1 (LG 2) - R 130 (Seminarraum), Haus 1 Feldhorst      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Feldhorst, Anja
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Gesundheitswiss. (B) 3 - 3 2018
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management
Inhalt
Kommentar

Wissenschaftliche Texte zu schreiben, ist für viele Studierende eine Herausforderung - nicht nur, weil Formalia eingehalten und Wissen präsentiert werden muss, sondern auch weil wissenschaftliche Sprache sich grundlegend von dem zu unterscheiden scheint, was wir tagtäglich sprechen, hören und lesen.

Eine Hausarbeit soll nicht nur inhaltlich fundiert sein, sondern „wissenschaftlich klingen“, möglichst mit dem gleichen Duktus (also dem charakteristischen Sprachgebrauch) wie die vorhandene Literatur – mit Fachbegriffen, Fremdwörter, vielleicht noch einem komplizierten Satzbau, langen Sätzen und vielen Nominal- und Passivkonstruktionen.

Dabei kommen bereits viele ins Schwitzen, wenn sie Fachliteratur lesen, weil diese oft in einem so anderen Stil verfasst ist als Alltagstexte.

Ist ein Text tatsächlich besser, weil er schwieriger zu lesen ist? Was sind überhaupt gute wissenschaftliche Texte? Und was genau ist Wissenschaftssprache? Was ist der Unterschied zwischen Fachbegriffen und Fremdwörtern? Wie kann ich einen qualitativ hochwertigen Text schreiben, den meine Leser*innen gerne lesen? Und dann die Sache mit dem Gendern … muss ich, kann ich und, wenn ja, wie?

Das Seminar soll Sie als Studierende beim Schreiben Ihrer (Gruppen-)Hausarbeit für das Modul „Gesundheitsförderung in Lebenswelten und angewandte Sozialforschung“ im WiSe 2019/2020 begleiten und unterstützen. Dazu arbeiten wir gemeinsam an Ihren Texten, die Sie im Rahmen des Moduls schreiben.

Sie lernen (sprachlich) gute und schlechte Beispiele für wissenschaftliche Texte kennen, die wir gemeinsam analysieren werden. Und wir sprechen darüber, welche Wirkungen Sprache haben kann und wann es sinnvoll ist (und wann überflüssig), diese Wirkungen bewusst zu nutzen.

 

 


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2019/20 gefunden: