Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Ü: Übungen zur ästhetischen Bildung, Gr. 3, Schwerpunkt: Musik - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer SOZ.20.G11.23 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS 3
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr 1
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink https://lms.hs-nb.de/moodle/course/view.php?id=2340
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 09:00 bis 17:00 Einzel am 15.03.2021 Digitale Lehre - Digitaler Lehrraum Wéber      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 09:00 bis 17:00 Einzel am 16.03.2021 Digitale Lehre - Digitaler Lehrraum Wéber      
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 09:00 bis 12:00 Einzel am 17.03.2021 Digitale Lehre - Digitaler Lehrraum Wéber      
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Wéber, Júlia, Professorin, Dr.
Tischer, Matthias, Professor, Dr.
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Soziale Arbeit 2 - 2 2020
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung
Inhalt
Kommentar

Was hat Musik mit Rassismus, Ungleichheiten, Ausgrenzung, Solidarität und Anderssein zu tun? Wie kommt Musik zum Einsatz in der Sozialen Arbeit? Die Relevanz des Mediums Musik für die Soziale Arbeit im Umgang mit verschiedenen Zielgruppen steht im Fokus der LV. Das Seminar bietet darüber hinaus einen Einstieg ins Thema Musik als Medium im Kontext von Rechtsextremismus. Des Weiteren kommen Musiker*nnen und Kreative in der deutschen Migrationsgesellschaft im Umgang mit Rassismus und Antisemitismus zu Wort. Auch erwartet Sie die Analyse von Liedtexten und die kritische Prüfung ihrer Inhalte.
Vertretend für Akteur*innen aus dem Handlungsfeld Bildungsarbeit können Sie das Team des Projekts Klappe auf! kennenlernen, die Ihnen einen interaktiven Einblick in ihre professionelle pädagogische Tätigkeit mit Schwerpunkt Film und Musik bietet. Nach Klappe gegen rechts, Klappe gegen Rassismus und Klappe vor Ort! ist 2020 das Nachfolgeprojekt der RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V. mit dem Namen Klappe auf! gestartet. Es wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! sowie vom Land MV aus Mitteln des ESF und der F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz gefördert. Weitere Informationen über das Projekt finden Sie unter https://klappe-auf-mv.de/.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden: