Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Prozessentwicklung - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 180801 Kurztext LBT.008
Semester SoSe 2021 SWS 4
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes 2. Semester Studienjahr
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 12:00 Einzel am 11.03.2021 Haus 1 (LG 2) - R 442 (Seminarraum), Haus 1        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 12:00 woch 18.03.2021 bis 17.06.2021  Haus 3 (AL) - R 101 (Seminarraum), Haus 3        
Gruppe [unbenannt]:


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Meurer, Peter, Professor, Dr. verantwortlich
Studiengänge
Abschluss Studiengang Semester Prüfungsversion
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 2 2016
Lebensmittel- u. Bioprod. 1 - 2 2018
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachrichtungen Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie
Inhalt
Kommentar

Lernziele:
Absolventen der Lehrveranstaltung können

  • auf der Basis eines Briefings von technischem Management und Produktentwicklung selbstständig Konzepte und Strategien zur Prozessentwicklung entwerfen
  • sich mit Hilfe von Originalaufsätzen (i.d.R. fremdsprachig) kurzfristig auf den letzten, internationalen Stand der Wissenschaft einer prozess-technischen Fragestellung bringen
  • das entwickelte Konzept im Rahmen eines mehrstufigen Entwicklungsprozesses bearbeiten, wobei produktbezogene Vorgaben in strukturiertes und effektives, ergebnisorientiertes Handeln umgesetzt wird
  • hierbei modernste Werkzeuge der Prozessentwicklung (Tools zur Ver-suchsplanung, technischen Darstellung, Prozesssimulation, Automatisierung etc.) einsetzen, um komplexe Fragestellungen mit einem Minimum an Ressourcen bearbeiten zu können
  • der Problemstellung angemessene Versuchsstände selbstständig planen, aufbauen, Versuche fahren und die erhobenen Daten auswerten
  • die Ergebnisse einschließlich ihrer betriebswirtschaftlichen Auwirkungen kritisch reflektieren und in Form einer Machbarkeitsstudie dem Management präsentieren

 

Die LV basiert insbesondere auf den verfahrenstechnischen und technologischen Modulen des Bachelorstudiums, hier insbesondere B 25 und B 37. Im Gegensatz hierzu soll jedoch kein möglichst umfassender Überblick der Grundlagen einer Produktkategorie gegeben werden, sondern es sollen mittels beispielhaft herausgegriffener spezieller Prozesse Methoden der Prozessentwicklung und –optimierung eingeübt werden. Die Dozenten werden zu Beginn mehrere Themen mittels einführender Vorlesungsteile vorstellen und einführen. Danach erfolgt eine selbstständige Vertiefung und die Erarbeitung des „state of the art“ aus der Originalliteratur durch Kleingruppen. Die Ergebnisse werden den übrigen Kursteilnehmern kommuniziert. Darauf aufbauend erhalten die Kleingruppen jeweils eine auf ein bestimmtes Produkt bezogene Prozessentwicklungsaufgabe. Auf Basis des erarbeite Spezialwissens sind hierzu mit Hilfe der Dozenten Versuchsanordnungen zu planen, Versuche durchzuführen und auszuwerten. Die Ergebnisse und Auswertungen der Kleingruppen werden am Ende des Kurses wiederum den übrigen Teilnehmern kommuniziert. Ergänzt wird die Lehrveranstaltung in der Regel durch eine Exkursion in ein Versuchstechnikum eines Industriebetriebes.

Voraussetzungen

Bachelor Abschluss in Lebensmitteltechnologie der HS NB oder vergleichbarer Abschluss einer
anderen Hochschule (mit Kenntnissen vergleichbar den Modulen B 25 und B 37 des Neubrandenburger
Studiengangs, Näheres regelt die Master-Prüfungsordnung)


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2021 gefunden: